Die neue Heizungsanlagenverordnung

Mit 1.4.2015 ist die neue Kärntner Heizungsanlagenverordnung(K-HeizVO) in Kraft getreten. Sie soll einen Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität und zur effizienten Energienutzung leisten.

Dazu sind bezüglich Heizungsanlagen emissionsmindernde Maßnahmen erforderlich. Wurden bisher Abgasmessungen nur an mit flüssigen und gasförmigen Brennstoffen betriebenen Heizungsanlagen vorgenommen, so sind nun auch verpflichtende Abgasmessungen an Heizungsanlagen vorgesehen, die mit festen Brennstoffen (Stückholz, Holzhackgut, Pellets, Kohle und Koks, etc.) betrieben werden.

Hierzu wurde vom Amt der Kärntner Landesregierung, Abt. 8, ein Informationsfolder erstellt, welchen Sie hier downloaden können: