Dialekt und Sprache in Weißbriach - Forschungsprojekt „Deutsch in Österreich"

Seit Jänner 2016 finanziert der österreichische Wissenschaftsfonds FWF ein großangelegtes Projekt zur deutschen Sprache in Österreich. Das Projekt, das gemeinsam von den Universitäten Wien, Graz, Salzburg und von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften durchgeführt wird, will herauszufinden, „wer wann warum mit wem wie in Österreich“ spricht. Das Projekt leistet einen wesentlichen Beitrag zur Erforschung und Dokumentation der verschiedenen Formen des Deutschen in Österreich, von Dialekten über Umgangssprachen bis hin zu Hochdeutsch in Österreich. Im Rahmen des Projekts werden umfangreiche Untersuchungen in ausgewählten österreichischen Regionen und Gemeinden durchgeführt.

Mitmachen:
Freiwillige und Interessierte Weißbriacherinnen und Weißbriacher gesucht!

Da gerade auch der Dialekt und die Sprache von Weißbriach für das Projekt von größtem Interesse sind, suchen die Forscherinnen und Forscher der Universität Wien nach Freiwilligen aus Weißbriach, um mit ihnen über den Dialekt und die Sprache von Weißbriach zu sprechen. Um untersuchen zu können, wie sich der Dialekt und die Sprache über die Generationen hinweg verändern, werden ganz bewusst auch Personen unterschiedlicher Altersgruppen gesucht.

Interessierte und Freiwillige werden herzlich eingeladen, sich zu melden!

Projektleitung: Prof. Dr. Alexandra N. Lenz
Homepage: http://www.dioe.at

   

Kontakt

Ansprechperson: Mag. Johanna Fanta
Mail: johanna.fanta@univie.ac.at
Telefon: 01 4277 42224