Sozialmobil Hermagor - Gitschtal

Mit September 2020 hat das „Sozialmobil Hermagor - Gitschtal“ Fahrt aufgenommen.

Das neue Busangebot garantiert GemeindebürgerInnen, die selbst nicht mobil sein können, ihre Wege einfach, kostengünstig, individuell und termingerecht zu erledigen.

Wer kann mit dem Sozialmobil mitfahren?
GemeindebürgerInnen der Gemeinde Gitschtal und der Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See, die
- das 60. Lebensjahr vollendet haben
oder
- beeinträchtigt sind (Nachweis erforderlich)  

Was kostet es?
Für GemeindebürgerInnen ab 60 Jahren oder Beeinträchtigte mit Behinderungsgrad unter 50 % kostet eine Fahrt in eine Richtung € 2,50.
Beeinträchtigte mit Behinderungspass (ab 50 % GdB) können das Sozialmobil kostenlos in Anspruch nehmen.

Flexibel zur Stelle
Das Gebiet der beiden Gemeinden ist in drei Zonen unterteilt, wobei die Stadt Hermagor von allen drei Zonen ohne Zonenüberschreitung erreichbar ist.

Für jede Zone gibt es von Montag bis Freitag an Werktagen folgende Abfahrtszeiten:  

Zone l – Gitschtal

08.15 Uhr       10.15 Uhr        12.15 Uhr  

Zone ll – Hermagor-Pressegger See Ost

09.00 Uhr       11.00 Uhr        13.00 Uhr  

Zone lll - Hermagor-Pressegger See West

09.30 Uhr       11.30 Uhr        13.30 Uhr

Wer das Sozialmobil in Anspruch nehmen möchte, meldet sich beim Kooperationspartner Mobilbüro Hermagor unter der Nummer 0660 962 00 00 mindestens eine Stunde vor der Abfahrt an. Die Person wird dann zu Hause abgeholt und zum gewünschten Zielort gebracht. Der Rücktransport wird mit dem Fahrer je nach Bedarf vereinbart.

Individualfahrten außerhalb der Betriebszeiten sind ebenso möglich. Hierfür muss mindestens einen Tag früher, eine Anfrage an das Mobilbüro (04282 25 225) gerichtet werden.  

Da es sich beim „Sozialmobil“ um ein LEADER-Projekt handelt, stammen 60 Prozent der benötigten Mittel aus Fördergeldern.