Startseite

Ankündigung des Bürgermeisters zum Thema "COVID-19"

Liebe Gitschtalerinnen, liebe Gitschtaler, liebe Freunde!

In Zeiten wie diesen gilt vor allem eines: zusammenzuhalten! Wir sind mehr denn je gefordert, aufeinander zu schauen und uns gegenseitig zu unterstützen. Als Bürgermeister rufe ich euch daher dringend auf, all jene Regeln im Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19) strikt einzuhalten, die ihr von staatlichen Stellen kommuniziert bekommt.

Der Staat Österreich hat mit heute (16. März 2020) die Bewegungsfreiheit im öffentlichen Raum stark eingeschränkt! Das Haus darf nur noch aus drei Gründen verlassen werden:

  1. Berufsarbeit, die nicht aufzuschieben ist
  2. dringende Besorgungen (Lebensmittel, Medikamente)
  3. Hilfe für andere Personen

Spaziergänge sind nur einzeln erlaubt oder mit Personen, mit denen man zusammenwohnt.

Der soziale Zusammenhalt und die Solidarität haben ab sofort höchste Priorität im Gitschtal! Um insbesondere ältere oder kranke Gemeindebürger zu schützen, stellen wir ab sofort für diese ein Einkaufsservice zur Verfügung. All jene, die Unterstützung brauchen, wenden sich bitte direkt an mich (Christian Müller: +43(0)0699/1179 3793) oder Amtsleiter Rudolf Mauschitz (+43(0)676/5390357). Wir koordinieren entsprechende Hilfeleistungen für euch.


Öffnungszeiten Gemeindeamt:

  • Montag bis Donnerstag:
    von 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Dienstag zusätzlich
    von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr
  • Freitag:
    von 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Parteienverkehr nur in dringenden Fällen!

Montag bis Freitag:
von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Dienstag zusätzlich:
von 13:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Tel.: +43 (0) 4286 212


Zwei dringende Appelle:

  1. Bitte informiert euch laufend über mögliche neue Maßnahmen und Verbote. Vertraut bei der Informationsbeschaffung zum Coronavirus ausschließlich auf verlässliche und offizielle Quellen – z.B. den ORF oder Tageszeitungen. Ignoriert alle Informationen – insbesondere aus den Sozialen Medien. Falschmeldungen verursachen Hysterie!
  2. Bitte macht keine Panik-Einkäufe: Die Versorgungssicherheit, was Lebensmittel betrifft, ist in Österreich gewährleistet!

Liebe Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger, die Zeiten der Verharmlosung des Coronavirus sind endgültig vorbei. Die Lage ist ernst: Jeder, der sich nicht an die neuen Spielregeln des Zusammenlebens hält, handelt grob fahrlässig, riskiert sein eigenes Leben und jenes seiner Mitmenschen. Nichtsdestotrotz ersuche ich euch: Erhaltet euren Optimismus und vermeidet übertriebene Panik: Denn gemeinsam können wir den Verlauf der Pandemie beeinflussen und das Schlimmste abwehren.

Euer Bürgermeister,
Christian Müller


Bei Anfragen bzw. Auftreten von Symptomen stehen euch die Gesundheitshotline 1450 bei Symptomen einer Erkrankung sowie die AGES Infoline 0800/555621 für allgemeine Fragen zur Verfügung.

Aktuelle Verordnungen zum Thema:

Weitere Verordnungen finden Sie unter dem Menüpunkt Bürgerservice - Amtstafel.


Amtstafel - Online

Stellungsstraße des Bundesheeres wird wieder hochgefahren

Die Stellungsstraße des österreichischen Bundesheeres in KÄRNTEN hat am 25. MAI 2020 den Betrieb wiederaufgenommen

Kundmachung der Gemeinde Gitschtal

Anlässlich des Eintragungszeitraumes der VOLKSBEGEHREN „Asyl europagerecht umsetzen“, „EURATOM-Ausstieg Österreichs“, „Smoke – JA“, „Smoke – NEIN“ und „Klimavolksbegehren“

BH Hermagor, Verordnung - B- und L-Straßen im Bezirk, vorübergehende Verkehrsbeschränkungen

Verordnung der Bezirkshauptmannschaft Hermagor vom 11. Mai 2020, Zahl: HE6-STV-5779/2020 (003/2020)

Kundmachung der Marktgemeinde Greifenburg

Änderung des Flächenwidmungsplanes - Aufhebung von Aufschließungsgebieten

Die aktuelle Ausgabe des "Kurzreport" (Amtliche Mitteilungen) finden Sie unter den Menüpunkt "Mitteilungsblatt"

News aus der Gemeinde

Blutspendedienst des Kärntner Roten Kreuzes

Der freiwillige Blutspendedienst des Kärntner Roten Kreuzes veranstaltet am Mittwoch, dem 10. Juni 2020, in der Zeit von 15:30 bis 20:00 Uhr in der Volksschule Weißbriach eine Blutabnahme.

Unterstützung für Unternehmer

Corona-Familienhärtefonds

Familien, die durch die Corona-Krise unverschuldet in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind, können seit 15. April 2020 eine Unterstützung aus dem Corona-Familienhärteausgleich („Corona-Familienhärtefonds“) beantragen

Sozialhilfeverband Hermagor - Information